Sportdate vom 09.03.2020

09.03.2020

André Wyss - CEO Implenia trifft Manuela Schär

Manuela Schär - Schweizer Paralympischen Sportlerin des Jahres

Manuela ist am 5. Dezember 1984 zur Welt gekommen. Aufgewachsen ist sie in Altishofen (LU) wo sie mit ihrem drei Jahre älteren Bruder Ivo und ihren Eltern Elisabeth und Ireno in einem familiären Wohnquartier wohnte. Mit neun Jahren hatte sie einen schweren Unfall auf dem Kindergeburtstag einer Freundin. Die Schaukel auf der sie gespielt hat, war nicht richtig im Boden verankert, wodurch sie über ihr zusammenbrach und sie schwer am Rücken verletzt hat. 

Schon vorher aktiv in einem Leichtathletikverein, lernte Schär während ihrer Ersthabilitation im Schweizer Paraplegiker-Zentrum in Nottwil den Rohlstuhlsport kennen. Neben dem Sport begann sie nach dem Ende ihrer Schulzeit eine Lehre zur kaufmännischen Angestellten. Noch während ihrer Ausbildung nahm Schär an den Paralympischen Spielen 2004 in Athen teil und gewann Silber über 200 und Bronze über 100 Meter. Bei den Paralympischen Spielen 2008 in Peking gewann Schär über 200 Meter Bronze. Daraufhin wechselte Schär ihren Trainer und erweiterte ihr Programm, um die 800 Meter Strecke. Dennoch blieb sie bei den Paralympischen Spielen 2012 in London ohne Podestplatz und fiel in ein Formtief. Aus der Erfahrung heraus wechselte Schär erneut ihren Trainer und konzentrierte sich von da an mehr auf die Langdistanzen von 1500 Meter bis Marathon. In ihrer ersten Langstreckensaison wurde sie bei den World Para Athletics Championships in Lyon 2013 Weltmeisterin über die Marathondistanz und gewann die Silbermedaille über 800 und 5000 Meter. Seitdem hat sie alle Marathons der World Marathon Majors mindestens ein Mal gewonnen und hält auch den Weltrekord der Frauen mit 1:35:42, den sie beim Oita-Marathon 2019 aufgestellt hat. 

In der World Marathon Majors Saison 2017/18 wurde sie Erste. In der Saison 2018/19 gewann sie alle Rennen und wurde nach ihrem Sieg beim Berlin-Marathon 2019 mit einer goldenen Sondermedaille geehrt. 2019 brach sie im Juli mit 21:28 den Weltrekord über 10000 Meter, im August den Weltrekord über 800 Meter in 1:41,47. Da Schär bereits bei der Marathon-WM im Frühling einen Quotenplatz für die Paralympics 2020 in Tokio erreichte, setzte sie in ihrer Planung am Saisonende 2019 den Fokus auf die Marathon-Serie und verzichtete auf die Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Dubai.

2019 wurde Manuela Schär bei den Sports Awards zur Schweizer Paralympischen Sportlerin des Jahres gewählt. 

André Wyss - CEO Implenia

Seit Oktober 2018 ist André Wyss CEO von Implenia. Bis Frühjahr 2018 war er über 30 Jahre lang in unterschiedlichen Funktionen und auf allen Kontinenten für den Pharmakonzern Novartis tätig. Seine Karriere begann er als Chemikanten-Lehrling und gelangte über unterschiedliche Stationen bis in die Konzernleitung. André Wyss war unter anderem Finanzchef Forschung & Entwicklung, Leiter der pharmazeutischen Produktion in Europa sowie Geschäftsleiter für Länder- und Regionalgesellschaften, inklusive im grössten Markt USA. Zuletzt leitete er als President Novartis Operations die gesamte Produktion, die zentralen Konzerndienste wie Immobilien und Infrastruktur, IT, Einkauf, Personal- und Rechnungswesen sowie Corporate Affairs. Fast 40 000 Mitarbeitende weltweit zählten zu seinem Verantwortungsbereich. Parallel dazu war er Länderpräsident von Novartis Schweiz.

André Wyss schloss sein Studium der Wirtschaftswissenschaften 1995 an der Höheren Wirtschafts- und Verwaltungsschule (HWV) in der Schweiz ab. 

 

 

Gäste der Sendung

Wirtschaft
André Wyss - CEO Implenia
Sport
Manuela Schär

Anmeldung

Verfolgen Sie die Sendung live im Studio. Einfach kostenlos anmelden!

Anmelden