Sportdate vom 10.12.2018

26 Minuten | 10.12.2018

Hanspeter Ueltschi trifft Martin Fuchs

 

Sportgast: Martin Fuchs

Im September schrieb Springreiter Martin Fuchs an den Weltreiterspielen im amerikanischen Tryon mit seinem Pferd Clooney Schweizer Sportgeschichte. Der 26-jährige aus Wängi gewann WM-Silber. Zusammen mit der Bronzemedaille von Steve Guerdat war es die erste Schweizer Einzelmedaille an einer WM.

Die erfolgreiche Karriere von Martin Fuchs ist kein Zufall: Der Spitzenreiter wurde in eine Reiterfamilie hineingeboren. Vater Thomas, Mutter Renata und Onkel Markus Fuchs waren bereits erfolgreiche Springreiter.

Mehr Infos unter: www.martinfuchs.ch

 

Wirtschaftsgast: Hanspeter Ueltschi , Bernina International 

Hanspeter Ueltschi ist Inhaber und Verwaltungsratspräsident des Nähmaschinenherstellers Bernina. Das Unternehmen gehört nach eigenen Angaben zu den weltweit führenden Herstellern der Branche. Ueltschi ist ein Urenkel des Firmengründers Karl Friedrich Gegauf. Das Familienunternehmen mit Sitz in Steckborn (TG) beschäftigt heute 1006 Menschen. Mit seinen Kindern Katharina und Philipp ist die Nachfolge aufgegleist. Entwickelt und designt werden die Maschinen am Hauptsitz in Steckborn, wo auch nach wie vor die hochpreisigen Nähcomputer hergestellt werden. Das Gros der Maschinen stammt indes aus eigener Fabrikation in Thailand. Bernina exportiert 90 Prozent der Maschinen, gut zwei Drittel gehen in die USA. Mit rund 1100 Mitarbeitern weltweit bringt es die Gruppe, zu der auch die Medizinaltechnikfirma Proxomed gehört, auf einen Umsatz von rund 230 Millionen Franken.

 

 

 

Gäste der Sendung

Wirtschaft
Hanspeter Ueltschi
Sport
Martin Fuchs
Verein
Nachwuchsbus für die Seen Tigers

Verein der Sendung: Nachwuchsbus für die Seen Tigers

"Unsere Nachwuchs-Teams spielen in Hallen vom Fricktal bis zum Bodensee, vom Munot bis zu den Alpen. Da müssen wir erstmal hinkommen. Deshalb kaufen wir uns einen neuen Bus. Doch eigentlich können wir uns den nicht leisten. Darum suchen wir dafür Sponsoren, die ihr Logo von uns durch die Schweiz fahren lassen möchten. Und weil der Platz dafür naturgemäss beschränkt ist, suchen wir auch nach Menschen, die uns mit kleineren Beiträgen unterstützen. Damit wir nicht auf halbem Weg stehen bleiben".

hand